Sie sind hier: Startseite

Medienberichte 2021

St. Galler Bauer 15-2021
Schriftliche Delegiertenversammlung des Bauernverbandes Appenzell Ausserrhoden (BVAR)

Neue Vorstandsmitglieder gewählt

Die Delegiertenversammlung des Bauernverbandes Appenzell Ausserrhoden (BVAR) musste
coronabedingt schriftlich durchgeführt werden. Die Teilnahme an der Abstimmung war erfreulich.

weiterlesen... [150 KB]

Schriftliche Delegiertenversammlung

des Bauernverbandes AR

Neue Vorstandsmitglieder und Revisor gewählt

Die Delegiertenversammlung des Bauernverbandes AR musste coronabedingt schriftlich durchgeführt werden. Die Teilnahme der Abstimmung war erfreulich.

An der schriftlichen Abstimmung der Geschäftsjahre 2019 und 2020 haben 70% Prozent der Stimmberechtigten ihre Stimme abgegeben. Am 6. April haben die Revisoren Reto Preisig und Jakob Meier sowie die Geschäftsführerin Priska Frischknecht die Stimmzettel ausgezählt.

Alle Traktanden angenommen
Alle Traktanden, die Jahresberichte, Jahresrechnungen mit Revisorenberichten und die Gesamterneuerungswahl des Vorstandes im 2020 und die Ersatzwahl der neuen Vorstandsmitglieder im 2021 erhielten eine grossmehrheitliche Zustimmung mit vereinzelten Gegenstimmen und Enthaltungen. Für die abtretenden Vorstandsmitglieder Bruno Walser, Walter Zellweger und Aline Raschle wurden Janine Riegg, Gais, Christian Brunner, Urnäsch und Ruth Tanner, Niederteufen mit grossem Mehr in den Vorstand gewählt. Die verbleibenden Vorstandsmitglieder Beat Brunner (Präsident), Stefan Freund (Vizepräsident), Andreas Aemisegger (Öffentlichkeitsarbeit), Jakob Oertle (Viehwirtschaft) und Matthias Tobler (Schafmarkt) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Thomas Hody hat seinen Rücktritt als Revisor bereits auf die Delegiertenversammlung des letzten Jahres eingereicht. Oliver Schmid, Teufen wird künftig die Revisoren Reto Preisig, Stein und Jakob Meier, Rehetobel in der jährlichen Kontrolle unterstützen.

Erhöhung des Bildungsbeitrages
Der Bauernverband AR, als Mitglied beim Lehrbetriebsverbund AI AR SG FL, übernimmt für die Lernenden während der Ausbildung die Kosten der überbetrieblichen Kurse und beteiligt sich mit einem Bildungsbeitrag beim Schweizer Bauernverband (SBV) an den Ausbildungskosten. Das Bildungskonto des BVAR weist seit Jahren einen Minussaldo auf. Mit der Zustimmung der Delegierten, den Bildungsbeitrag um 30 Rappen pro Hektare auf Fr. 2.30 zu erhöhen, gehört dieses Defizit hoffentlich bald der Vergangenheit an.

Bisherige Jahresbeiträge gutgeheissen
Die bisherigen Jahresbeiträge, dh. der Grundbeitrag von Fr. 40.-, die Wiese von Fr. 9.- sowie die Weide von Fr. 4.50 pro Hektare Landwirtschaftliche Nutzfläche (LN) wurden mit einer Gegenstimme und 5 beziehungsweise 6 Enthaltungen gutgeheissen.

Entscheidende Abstimmung
Der Vorstand bedankt sich bei allen Delegierten für die Teilnahme an dieser Abstimmung. Am 13. Juni steht eine weitere entscheidende Abstimmung an. Der Ausgang der Trinkwasser- und Pestizidfrei-Initiativen wird für die Landwirtschaft, die Konsumenten und die gesamte Wirtschaft wegweisend sein. Jeder Einzelne kann sich bei dieser Kampagne engagieren und Überzeugungsarbeit leisten. Mit Plakaten, Autokleber, Leserbriefe und (Stand-) Aktionen kann auf dieses Anliegen aufmerksam gemacht werden. Sie können unter Tel. 071 350 03 91 oder per Mail sekretariat@appenzellerbauern.ch bestellt werden.

- Abstimmungsprotokoll 2019 [8'283 KB]
- Abstimmungsprotokoll 2020 [13'353 KB]